Mini-PV-Anlage (Balkonkraftwerk)


Vielen Dank, dass wir die Gelegenheit erhalten, Ihnen etwas zum neuen Trend der Mini-Stecker-Photovoltaikanlagen (Balkonkraftwerk) mitzuteilen.

Gerne möchten wir Ihnen ein paar Grundlagen dazu erläutern. Steckerfertige PV-Anlagen bieten jedem die Möglichkeit, eigenen Strom zu erzeugen. Der wesentliche Unterschied zu einer „großen Photovoltaikanlage“ für das Hausdach ist der Anschluss an den hauseigenen Endstromkreis. Es sind in Europa und in Deutschland spezifische Gesetze und Normen einzuhalten, um eine Gefahr für Mensch und Gut zu vermeiden. Leider wird das bei den „Internet- und Baumarktangeboten“ oft verschwiegen oder falsch dargestellt. Damit Ihnen das nicht passiert, haben wir Ihnen die wichtigsten Forderungen sowie nützliche Links zusammengestellt.

Wenn Sie all das einhalten, ist eine Mini-PV-Anlage eine großartige Investition in eine gesündere Umwelt und Ihren Geldbeutel. Mit ein wenig Eigeninitiative bei der Aufstellung und Installation ist es möglich eine Jahresrendite von 15% und mehr für Ihr eingesetztes Kapital zu erreichen und parallel etwas Gutes für die Umwelt zu tun. Angaben zur Amortisation finden Sie in der Datei "Armortisationsrechnung Mini-PV-Anlagen", die Ihnen am Ende dieser Seite zum Download zur Verfügung steht.

Technisch einfach erklärt, übernimmt die kleine Anlage bei Sonnenschein fast vollständig den elektrischen „Grundumsatz“ von ca. 300-500 Watt, welcher vom Geräte Standby, Heizungsumwälzpumpen, Lüftern, Kühlschränken, PCs, WLAN Router, Netzwerk switch usw. ständig vorhanden ist.  

Die performende Berechnung kann variieren durch Faktoren wie:

  • Verschattungen und besondere Verschmutzungen
  • Persönliche Eigenverbrauchsgewohnheiten zu den unterschiedlichen Tageszeiten

Natürlich ist es schlau, auch die großen Verbraucher wie Waschmaschine, Spülmaschine, Trockner, Herd usw. eher in der Mittagszeit von 10 bis 14 Uhr einzuschalten, um den größtmöglichen Nutzen zu erzielen.


Vorschriften und nützliche Tipps und Links zu Mini-PV-Anlagen

  • Die Beauftragung eines Elektrikers ist nicht erforderlich, wenn die Steckerfertige PV-Anlage über eine Gesamtleistung von max. 600 Watt verfügt und über eine Energiesteckvorrichtung angeschlossen wird.
  • Bei der Energiesteckvorrichtung, meist Stecker und Steckdose, dürfen gefährliche aktive Teile nicht berührbar sein und berührbare leitfähige Teile dürfen nicht gefährlich aktiv sein [...]“. Steckdosen und Stecker müssen demnach so konstruiert sein, dass berührbare Steckerstifte in nicht gestecktem Zustand nicht unter Spannung stehen. Vereinfacht gesagt, der normale Schuko-Stecker ist laut VDE Norm nicht zulässig. Deshalb gibt es spezielle Einspeisesteckdosen. Diese wiederum sollten von einem Elektriker installiert werden, welcher auch die Eignung des Stromkreises testen muss (richtige Kabelgröße, Absicherung, FI Schutzschalter…).
  • Ist nur ein „normaler“ Zähler, also ein Wechsel- und Drehstromzähler nach dem Ferraris-Prinzip (Einrichtungszähler ohne Rücklaufsperre), vorhanden muss dieser gegen einen geeigneten Zähler ausgetauscht werden. Die meist neueren Digitalen Zähler sind zulässig.
  • Der Modul-Wechselrichter muss über NA-Schutz verfügen, um im Falle einer Störung im Netz sofort vom öffentlichen Niederspannungsnetz getrennt zu werden und um eine unbeabsichtigte Einspeisung zu verhindern.
  • PV Module und Wechselrichter müssen aufeinander abgestimmt sein um sicher und ertragreich zu arbeiten. Unfachmännisches Zusammenkaufen von Einzelteilen ist risikobehaftet.
  • Anmeldung einer Mini-PV-Anlage muss beim Netzbetreiber und beim Markstammdatenregister erfolgen

Zur Anmeldung Markststammdatenregister:
https://www.marktstammdatenregister.de/MaStR/Assistent/RegistrierungsAssistentInfo?typ=1394

Bundestnetzagentur zu Balkonanlagen:
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Vportal/Energie/Netzanschluss/start.html

VDE zu Balkonanlagen:
https://www.vde.com/de/fnn/arbeitsgebiete/tar/tar-niederspannung/erzeugungsanlagen-steckdose

Zur Anmeldung bei Sachsen Energie:
https://www.sachsen-netze.de/wps/portal/netze/cms/menu_main/erzeugung/steckerfertige-solarstromanlagen



Wodurch unterscheiden wir uns vom Internetanbieter:

  1. Verwendung vorwiegend von Markenprodukten aus deutscher Produktion mit deutschem Support.
  2. PV-Module von Solarwatt mit 25 (Glas-Folie Modul) bzw. 30 Jahren (Glas-Glas Modul) Garantie
  3. Aufeinander abgestimmtes erprobtes System mit Beispielanlage vor Ort
  4. Wir sind ein Familien-Meisterbetrieb mit über 30-jähriger Tradition: Wir stehen schnell und unkompliziert zur Seite und gehen auch Ihnen gern zur Hand.

Auf Anfrage erhalten Sie unser Angebot zur Mini-PV-Anlage.

Dateien zum Download


Top